Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Marillion Infos

Weitere Stars

Die britische Band Marillion wurde 1979 als Silmarillion von Steve Rothery, Doug Irvine, Brian Jelliman und Mick Pointer gegründet. Diz Minnitt und Fish (Derek William Dick) erweiterten den Kreis der Bandmitglieder 1981. Nach einigen personellen Umbesetzungen wurde 1982 die Single "Market Square Heroes" veröffentlicht, die es immerhin auf den 60. Platz der UK-Charts schaffte. Erst 1985 konnten Marillion ihren ersten weltweiten Superhit landen: "Kayleigh" belegte in den deutschen Hitlisten sogar Platz 7. Gute Platzierungen in Deutschland gelangen auch in den Folgejahren, so mit "Lavender" (1985) und "Incommunicado" (1987).


Nach dem Weggang von Fish übernahm Steve Hogarth den Gesang. Dem Album "Holidays in Eden" blieb der Erfolg in Deutschland versagt. Die späteren Alben in den 90er und 2000er Jahren konnten sich hingegen gut platzieren. So landete "Sounds That Can't Be Made" 2012 auf dem 29. Platz. In dieser Zeit kamen die ausgekoppelten Singles vor allem in den Niederlanden und in Großbritannien weiterhin gut an. Heute geben Pete Trewavas, Steve Rothery und Steve Hogath als Los Trio Marillos kleine Akustik-Konzerte.

Zum Abschluss dieser Biografie die Single-Discografie:

Marillion