Springbock.de
Impressum  Datenschutz
Wir nutzen Dienste von Drittanbietern, die Cookies auf Ihrem Gerät speichern um Benutzungsanalysen der Website und personalisierte Anzeigenschaltungen zu ermöglichen. mehr

Pink Infos

Weitere Stars

Alecia Beth Moore alias Pink (oder P!nk) wurde 1979 in Doylestown, Pennsylvania, geboren. Sie sang als Kind zunächst in einem Gospelchor und später kurze Zeit in der lokalen Band Middleground. In einem Club in Philadelphia heuerte sie als Tänzerin an und arbeitete zudem als Background-Sängerin der Gruppe Schoolz of Thought. Mit 16 Jahren zog Pink nach Atlanta und nahm dort ein Demoband mit ihrer neugegründeten Band Choice auf, das zu einem - allerdings wenig erfolgreichen - Plattenvertrag bei L.A. Reid führte. Auch eine erste Solo-Single blieb ohne nennenswerte Verkaufszahlen. Die folgenden Singles unter Federführung neuer Produzenten waren hingegen zumindest im englischsprachigen Raum deutlich erfolgreicher.


Erster Nummer-Eins-Hit weltweit wurde die gemeinsam mit Christina Aguilera, Lil' Kim und Missy Elliott eingesungene Single "Lady Marmalade". Auch in Deutschland gelangte der Song an die Chartspitze, was der Sängerin später ebenfalls mit "So What" (2008) und "Just Give Me a Reason" (2013) gelang. Weitere Ohrwürmer wie "Just Like a Pill" und "Try" schrammten nur knapp an dieser Top-Position vorbei. Kaum minder erfolgreich waren die Studioalben Pinks: "M!ssundaztood", mit dem Pink 2001 der internationale Durchbruch gelang, verkaufte sich über 13 Millionen Mal und hielt sich 180 Wochen in den US-Charts. "The Truth About Love" stürmte 2012 nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den 1. Platz der Hitlisten. Mit über 5 Millionen Tonträgern zählt Pink hierzulande zu den erfolgreichsten Sängerinnen überhaupt. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie Grammys, Brit Awards und MTV Video Music Awards.